Torlaune erst in der 2. Halbzeit

21.08.2017

SV Vorst – SUS Schaag 0 – 7 (0-2)

Tore für Schaag: Konstantin Dobler (28. Und 63. Min.) – Martin Basiak (67.Min.) – Tim Kuliha Hölter (45. Min.) – Tim Vaassen (54.Min) – Joannis Parigoridis (80. Min) – Markus Hegholz (83.Min)

Nach dem 5 – 2 Auftaktsieg gegen Leuth konnte unsere Mannschaft 4 Tage später mit einem eindrucksvollen Sieg gegen den 2. Aufsteiger Vorst nachlegen.


Zum Spiel:
Schaag versuchte von Beginn an Druck zu machen. Das gelang aber nur in Ansätzen. Das Passspiel unserer Elf war insgesamt nicht präzise genug. In der Rückwärtsbewegung stand Schaag aber insgesamt sehr sicher und hielt Vorst weit weg vom eigenen Tor. Es dauerte es bis zur 28 Minute bis Konstantin Dobler die 1 – 0 Führung erzielen konnte. Tim Kuliha-Hölter legte dann kurz nach der Pause nach. In der 2. Halbzeit dann ein anderes Bild. Unsere Mannschaft bekam jetzt wesentlich mehr Tempo in die eigenen Aktionen und nutzte die immer größer werdenden Räume konsequent aus. Die Einwechselungen von Joannis Parigoridis, Martin Basiak und Dominik Schmitz belebten zusätzlich die Angriffsbemühungen. Teilweise wurden die 5 Tore in der 2. Halbzeit sehr schön herausgespielt.

Fazit:
Der nächste Schritt muss jetzt sein zwei gute Halbzeiten zu spielen. Zu viele einfache Ballverluste zu wenig Bewegung ohne Ball und einige falsche Entscheidungen sorgten dafür, dass die 1. Halbzeit wenig ansehnlich war. In der 2. Halbzeit deutete die Truppe dann an, dass einiges an Potential vorhanden ist. Beim nächsten Spiel bei Dülken II auf Asche wird der Focus auf andere Tugenden liegen müssen. Die Spieler müssen die Bedingungen annehmen und vor allem im kämpferischen Bereich alles abrufen.